Startseite » Ratgeber » 5 Tipps bei Hundehaaren und Katzenhaaren

5 Tipps bei Hundehaaren und Katzenhaaren

Hunde- und Katzenhaare, die sich im Teppich verfangen haben oder die auf dem Boden liegen, sehen nicht nur äußerst unschön aus. Sondern sie sind auch für so manchen Staubsauger eine echte Herausforderung. Insofern ist es in Haushalten, in denen Tiere leben, unerlässlich, sich für einen Staubsauger zu entscheiden, der tatsächlich auch für die Entfernung von Tierhaaren konzeptioniert ist.

Tipp 1: Manuelle Vorreinigung

Billige Geräte sind nämlich keineswegs immer in der Lage, dies zu tun. Ganz im Gegenteil: Oft müht sich so mancher Verbraucher damit ab, Hunde- und Katzenhaare zu entfernen, wobei dies mit einem Billig-Sauger häufig gar nicht so einfach ist. Wichtig ist es, dass Sie in diesem Fall bereits eine gewisse Vorarbeit leisten.

So hält der gut sortierte Tierfachhandel spezielle Bürsten bzw. Kämme bereit, mit denen man – am besten in halbkreisförmigen Bewegungen – über den Teppich geht und im Zuge dessen die Haare per Hand aufsammelt. Sobald die Tierhaare weitestgehend eingesammelt sind, können Sie mit dem Staubsauger nacharbeiten.Teppich vorreinigen

Bei Teppichen mit langen Maschen schadet es nicht, wenn man ein wenig fester reibt, um auf diese Weise sicher zu gehen, dass auch wirklich die kleinsten Haare nachhaltig beseitigt werden. Schließlich ist ja diesbezüglich auch zu berücksichtigen, dass sich an dem einen oder anderen Hunde- oder Katzenhaar Milben, Zecken oder anderes Getier befinden könnte, das es unbedingt zu eliminieren gilt.

Tipp 2: Reinigungsmethode an Tierhaarlänge anpassen

Tierhaare sind nicht gleich Tierhaare. So lassen sich Hunde- und Katzenhaare – je nach Rasse des geliebten Vierbeiners – oft nur sehr schwer entfernen. Einige Tiere haben kurze, borstenartige Haare, andere wiederum sind mit einem langen Fell ausgestattet. 

Erfahrungsgemäß lassen sich lange Tierhaare leichter und schneller aus Teppichen bzw. von glatten Bodenbelägen entfernen.
Kurze Haare verfangen sich dahingegen häufig in den engmaschigen Belägen moderner Teppiche und sind demgemäß nicht selten auch schwierig mit einem Staubsauger zu beseitigen.

Wer hingegen die Bodenbürste verwendet, die im Lieferumfang eines jeden qualitativ hochwertigen Saugers enthalten ist, der geht durchaus auf Nummer Der Philips FC9194 PerformerPro Staubsauger verfügt über ein umfangreiches Zubehörsicher. Denn damit kann es mit nur wenigen Handgriffen gelingen, Hunde- und Katzenhaare in Teppichen nachhaltig zu beseitigen. Um diese „tierischen Rückstände“ zu lösen und somit eine effiziente Vorarbeit zu leisten, ist es ratsam, zunächst den „guten, alten“ Schrubber zu Hilfe zu nehmen und damit über die Oberfläche des Teppichs zu „kehren“. Im Zuge dessen lösen sich Hunde- und Katzenhaare leichter und bleiben direkt an der gummierten Fläche haften. Das bedeutet, dass diese hernach mit einem einzigen Handgriff abgezogen und entsorgt werden müssen. So einfach kann es sein, Tierhaare nachhaltig zu entfernen.

Tipp 3: Latexhandschuhe

So wundervoll es ist, Haustiere – gleich, welcher Art – zu haben, so nervig kann es unter Umständen doch sein, die Tierhaare wieder zu entfernen. Natürlich gibt es den einen oder anderen Haushalt, in dem gerade kein Schrubber zur Verfügung steht, mit dem man bereits eine gewisse Vorarbeit leisten könnte. Um dem Staubsauger, sofern er nicht gerade für die Entfernung „tierischer Haare“ konzeptioniert ist, die Arbeit zumindest ansatzweise zu erleichtern, können Sie statt eines Schrubbers andere Hilfsmittel nutzen.

Die Rede ist von praktischen Latexhandschuhen, wie man sie schon für kleines Geld im Drogeriefachhandel bekommen kann. Wann immer es darum geht, Hunde- und Katzenhaare zu entfernen und glatte bzw. Teppichböden zu reinigen, zieht man einfach die Latexhandschuhe über und reibt damit über die zu bearbeitende Fläche. 

Die Oberflächenbeschaffenheit der Handschuhe trägt ihr Teil dazu bei, dass Haare wie von „Zauberhand“ angezogen werden und der Boden quasi im Nu von ihnen befreit ist.
Sicherlich ist es damit nicht möglich, kleinste Partikelchen zu entfernen, sodass es sehr wohl noch erforderlich ist, den Staubsauger zur Hand zu nehmen. Jedoch ist es nach dieser Vorarbeit in der Tat ein Leichtes, auch die übrigen Schmutz- und Staubpartikelchen nachhaltig zu entfernen. Und zwar mit nur wenigen Handgriffen.

Tipp 4: Staubsauger mit rotierendem Bürstensystem

Handarbeit ist sicherlich sinnvoll und auch wichtig, wenn es darum geht, Hunde- und Katzenhaare von Teppichen zu entfernen. Aber mit dem richtigen Staubsauger geht das Ganze erfahrungsgemäß noch viel einfacher. So hält der gut sortierte Online-Fachhandel – wie sollte es anders sein – spezielle Staubsauger bereit, die eine ganze Menge zu tun imstande sind. Selbst „tierische Herausforderungen“ meistern diese Geräte buchstäblich mit links.

Hunde- und Katzenhaaren kann man dank dieser praktischen Technologien binnen kürzester Zeit „den Kampf ansagen“. Erwähnenswert ist bei besagten Staubsaugern das rotierende Bürstensystem, das die Haare – egal, ob lange oder kurze – gewissermaßen vom Boden „aufhebt“ bzw. aufwirbelt und sie sodann direkt ins Innere des Staubsaugers befördert. Je nach qualitativer Beschaffenheit und je nach Leistungsvermögen eines Staubsaugers kann es hin und wieder erforderlich sein, dass man an der einen oder anderen Stelle intensiver saugen muss, bis wirklich alle Haare entfernt sind.

Wie aber die Erfahrung immer wieder zeigt, lohnt es sich in der Tat, ein wenig mehr Geld für einen solchen Staubsauger auszugeben. Wenn es um Sauberkeit und Hygiene geht, vor allem in Haushalten, in denen auch Tiere leben, dann sollte man wahrlich nichts dem Zufall überlassen. Hier hat eine besondere Staubsaugerqualität höchste Priorität.

Tipp 5: Nass-Sauger und Teppich-Shampoo

Wer viel Zeit und Liebe in die artgerechte Haltung und Betreuung seiner lieben Haustiere zu investieren bereit ist, der sollte sich auch nicht scheuen, ein wenig Katzenhaare entfernenmehr in die Entfernung von Hunde- und Katzenhaaren zu investieren. Während es Menschen gibt, die mit einem Gummibesen Tierhaare vom Teppich entfernen und sodann mit einem modernen Staubsauger nacharbeiten, gibt es andererseits bereits die Verbraucher, die sich innovativer Techniken zu Nutze machen.

Sicherlich leisten Tierhaar-Staubsauger bereits eine ganze Menge und tragen maßgeblich zur nachhaltigen Reinigung „tierischer“ Haushalte bei. Allerdings schadet es dennoch nicht, in regelmäßigen Abständen auch mit Nass-Saugern aktiv zu werden und im Zuge dessen mit einem speziellen Teppich-Shampoo Haare und andere Verunreinigungen, die von Tieren verursacht werden können, „aus dem Teppich zu holen“.

Denn erfahrungsgemäß sind es nicht immer nur die Tierhaare selbst, die in der Wohnung echter Tierliebhaber zu finden sind. Sondern oft genug befinden sich auch Parasiten, Schmutz oder auch Speichel oder andere „tierische“ Körperflüssigkeiten daran. All diese „Anhängsel“ können über kurz oder lang dazu beitragen, dass unangenehme Gerüche im ganzen Haus entstehen. Wer dem rechtzeitig vorbeugen will, der ist gut beraten, sich von Anfang an für die Anschaffung eines Nass-Saugers zu entscheiden. Denn die Waschtenside im Teppichshampoo entfernen Schmutz jeglicher Art restlos und sorgen darüber hinaus für einen angenehmen Duft.