Startseite » Marken » Hyla

Hyla

Logo HylaIn einigen deutschen Haushalten und in vielen gastronomischen Betrieben wird ein besonders vielseitiges Gerät zur Reinigung genutzt. In Hotel-, Schlaf-, und Wohnzimmern säubern die praktischen Hyla Staubsauger nicht nur den Untergrund.

Die Geräte sind komplexe Raumreinigungssysteme, die für verschiedene Reinigungsarbeiten verwendet werden können. Dabei sollen sie zudem die Raumluft verbessern. In den Geräten finden sich hochwertige Filter. Ob der Sauger von Hyla tatsächlich für vielfältige Reinigungen von harten und weichen Böden genutzt werden kann, erfahren Sie in diesem Bericht, mit dem wir Informationen über das seltene und dennoch gefragte Gerät bieten.

Manche Staubsaugerhersteller existieren schon über einhundert Jahre. Hyla ist deutlich jünger

Das Unternehmen entstand erst Anfang der neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts.
In den folgenden Jahrzehnten konnte sich Hyla durch hochwertige Staubsauger einen Namen machen. Im Laufe der spannenden Unternehmensgeschichte entwickelten die Techniker und Ingenieure der Firma aufregende Neuerungen, über die wir aufklären. Ob sich der Ankauf des zwischen 1.200 und 2.000 Euro teuren aktuellen Staubsaugers von Hyla lohnt, können Sie ebenfalls dem Bericht entnehmen.

Auf dieser Internetseite finden Sie außerdem eine Vielzahl von Rezensionen über andere Staubsauger, die wir ebenfalls getestet haben. Zuvor haben wir die Geräte durch gründliche Prüfungen in der Praxis untersucht. 

Dabei haben wir einige Staubsauger gefunden, die trotz günstigen Preises eine große Leistung bieten.
Andere Geräte konnten uns nicht überzeugen. Vielleicht entdecken Sie mit unserer Hilfe ein Gerät, mit dem Sie in Zukunft den Staub und anderen Unrat schwinden lassen.

Entstehungsgeschichte eines Reinigungssystems

Das Unternehmen, dass das Hyla Gerät produziert, wurde 1990 gegründet. Damals taten sich die beiden geschäftstüchtigen Ingenieure Janez Pogacar und Doro Erjave, um den Staubsaugermarkt zu mit einem neuen Produkt zu erobern. Die kommenden zwei Jahre wurde intensiv an neuen, besonders effektiven Methoden der Reinigung geforscht. Nach einigen Prototypen konnte Hyla 1992 den ersten marktfähigen Staubsauger präsentieren.

Mit dem neuartigen Gerät konnte sich Hyla auf dem heimischen Markt in Slowenien durchsetzen. Der Staubsauger erregte internationales Aufsehen. Er sorgte für eine besonders reines Raumklima, weil die Umluft gefiltert wurde.

Das Gerät zeichnete sich durch zahlreiche technologische Neuheiten aus, die später zum Standard werden sollten. So wurden auch kundige Geschäftsleute aus Deutschland auf das Gerät aufmerksam.

Im Jahr 1993 stieg Wilfried Metzger in die Firma ein. Der bekannte Experte für den direkten Verkauf hatte das Potential der neuartigen Geräte erkannt. Durch seine Expertise wurde ein weltweites Vertriebsnetz etabliert. In den kommenden Jahren sollte sich der Sauger von Hyla nicht nur besonders gut verkaufen, sondern auch seinen weltweiten Durchbruch erleben.

Mit einem Gerät auf der ganzen Welt erfolgreich

Im Jahr 1996 geriet das Unternehmen an die Grenzen der möglichen Produktion. Daher errichte Hyla ein 5.000 Quadratmeter großes Werk im slowenischen Ljubljana. Dort konnte das damalige Modell des Unternehmens in großen Stückzahlen produziert werden.

Weitere Einnahmen, die durch die Produktion des damaligen Staubsaugers geniert wurden, wurden ebenfalls in die Zukunft des Unternehmens investiert. Die praktischen Geräte wurden dabei permanent verbessert. Im Jahr 1998 war es endlich soweit. Das Unternehmen präsentierte die nächste Generation ihres Erfolgsmodells. Mit dem HYLA N wurde ein deutlich verbesserter Nachfolger geschaffen, der sich in den kommenden Jahren stetig wachsender Beliebtheit beim Endverbraucher erfreuen sollte.

Bei der internationalen Strategie des Unternehmens spielte der deutsche Markt eine immer größere Rolle. Daher wurde 1999 eine neue Vertriebszentrale in der Bundesrepublik errichtet. In Filderstadt, das in direkter Nähe zum internationalen Flughafen der Industriemetropole Stuttgart gelegen ist, entstand ein mehr als 1.500 Quadratmeter großes Bürogebäude, das kurz vor der Jahrtausendwende bezogen werden konnte.

Effiziente Reinigungshilfen für das neue Jahrtausend

Kurz nach dem Millennium konnte Hyla die nächste Generation ihres Staubsaugers präsentieren. Das Unternehmen produzierte fortan den stark verbesserten Hyla NST, der nicht nur sein neues Design, sondern auch technologische Neuerungen glänzte. 

Durch die einzigartige Separator-Technologie, die Hyla daher als Patent anmeldete, entsteht bei diesen neuen Geräten ein ganz besonders starker Luftstrom, der für eine noch gründlichere Reinigung des Untergrunds sorgte.
Brandneue Filter verbesserten die Raumluft. Mit seinem Hyla NST erwies sich das Unternehmen einmal mehr als technologischer Vorreiter.

Wenig später fertigte Hyla ganz besonders edle Staubsauger. Es präsentierte eine Reinigungshilfe, der mit wertvollen Swarovski Steinen verkleidet wurde. Die luxuriösen Maschinen sprachen allerdings nur eine kleine Zielgruppe an. Der teure Preis machte den Staubsauger zum exklusiven Produkt, das sich nur ein ausgewähltes Publikum leisten konnte.

Der Hyla GST, der am 1. November 2009 der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, ist dagegen vergleichsweise günstig. Doch auch für das aktuelle Modell muss der Nutzer viel Geld investieren. 

Die Geräte, die zumeist über den Direktverkauf zu erwerben sind, kosten zwischen 1.500 und 3.000 Euro.
Der hohe Preis wird durch den gigantischen Funktionsumfang bedingt, den das aktuelle Modell bietet.

Die zur Zeit erhältliche Reinigungshilfe im Portrait

Das schwarz-silberne Reinigungsgerät von Hyla, das der Anbieter zur Zeit offeriert, besteht aus unterschiedlichen Komponenten. Die Maschine setzt sich aus unter anderem aus einem Motorkopf, einem Behälter für Wasser und einem Fahrgestell zusammen.

Der Motor erzeugt eine Leistung von 850 Watt. Mit der erzeugten Energie wird letztendlich ein Luftstrom geschaffen. In einer einzigen Minute saugt das Gerät von Hyla rund 2.500 Kubikmeter Luft an. So können zahlreiche schmutzige Partikel von vielen Böden aufgesaugt werden. Die Partikel werden in dem Gerät von der hineingesogenen Luft separiert. Dabei hilft eine weitere Komponente, die zum guten Ruf des Gerätes beigetragen hat.

Die aktuelle Reinigungseinheit von Hyla wurde mit einem besonders effektiven Separator ausgestattet. Die patentierte Erfindung ist nur in den Geräten des Herstellers zu finden. Der Separator erzeugt eine Drehzahl von 25.000 Umdrehungen in der Minute. So werden selbst die kleinsten Partikel aus der Luft separiert.

Das Gerät verbessert bei der Nutzung spürbar die Raumluft. Es fängt sogar Bakterien, Pollen und andere Kleinstpartikel auf, die zur Krankheiten führen können. Aufgrund des besonderen Filtersystems wird der Sauger von Hyla daher besonders von Allergikern geschätzt. Menschen, die an einer Atemwegserkrankung leiden, können ebenfalls vom Gerät profitieren. Ganz grundsätzlich führt das verbesserte Raumklima zu einer höheren Lebensqualität.

Auffangbehältnis und Bürsten des aktuellen Modells

Der eingefangene Schmutz wird im Wasserbehälter des Unternehmens gefangen. Viele Experten glauben, dass diese Methode der Aufbewahrung wesentlich gesünder ist, weil weniger Sporen entstehen, die sich in manchen Staubbeuteln unaufhaltsam vermehren können.

Teppich vorreinigenHyla hat seinen Staubsauger mit verschiedenem Zubehör ausgestattet, das am Gerät montiert werden kann. Mit der mitgelieferten Electronic Brush Bürste können Teppiche und andere Untergründe sehr effizient gereinigt werden. Dabei werden auch Partikel hineingesaugt, die sich in den Tiefen von Teppichen oder anderen Böden befinden.

Das aktuelle Gerät des Herstellers kann zudem mit den mitgelieferten Möbel-, Kleider- und Fugenbürsten bestückt werden. Sofas, Vorhänge und Matratzen werden mit der Polsterdüse gereinigt. Ein Test zeigt, dass der Staubsauger dabei sogar Tierhaare schwinden lässt. Mit weiterem Zubehör, das Hyla optional anbietet, kann der Funktionsumfang des Gerätes noch weiter erhöht werden.

Das Unternehmen produziert zur Zeit unter anderem einen Fensterwischer, der für streifenfreie und glänzende Scheiben sorgt. Mit der elektronischen Polierbürste des Herstellers können Untergründe sorgsam gepflegt werden. Die hochwertige Komponente eignet sich zur Bodenpflege von Fliesen und anderen empfindlichen Untergründen. Tierliebhaber können auf andere Bürsten und Düsen zurückgreifen, die sich ebenfalls optional erwerben lassen. Zur Zeit bietet Hyla ein Set an, mit dem Pferde gepflegt werden können. Mit anderen Komponenten schwinden Katzen- und Hundehaare ganz besonders effektiv.

Weiteres Zubehör von Hyla

Wer hohe Flächen erreichen muss, kann das Gerät mit einer zusätzlichen Teleskopstange ausstatten, die der Hersteller ebenfalls anbietet. So lassen sich sogar zehn Meter hohe Wände gut von Staub und Spinnweben befreien. Der durch die Firma zur Verfügung gestellte Vakuumierbeutel ermöglicht eine Gerätenutzung, mit der Bettdecken, Kissen und sogar Matratzen von Milben befreit werden können.

Der Hersteller stellt den Nutzern zudem verschiedene Duftstoffe zur Verfügung. Mit diesen Stoffen lässt sich die Luft in viele delikate Geschmacksrichtungen aromatisieren.

Hyla bietet dabei Düfte für jeden Geschmack. Zur Zeit offeriert das Unternehmen unter anderem einen edlen Lavendelduft. Mit dem Vanille und Erdbeeren Duftstoff entsteht ein Aroma, das an einen wärmenden Sommertag erinnert.

Die Duftstoffe werden einfach dem Wasserbehälter hinzugegeben. Der kann zudem das Air Disinfectant Spray aufnehmen, das ebenfalls durch Hyla zur Verfügung gestellt wird. Das Spray reinigt nicht nur das Geräteinnere, sondern erzeugt sogar eine noch bessere Raumluft.

Kosten und Rezensionen

Manchmal werden die aktuellen Geräte und die älteren Modelle des Herstellers über die großen Internetshops angeboten. In den renommierten Aktionshäusern findet sich oftmals ein Hyla Staubsauger zu einem günstigeren Preis. Manchmal handelt es sich um gebrauchte Geräte. In vielen Fällen wird aber auch Neuware angeboten. Hier kann der zukünftige Nutzer am meisten sparen.

 Die komfortable Bedienung, die gute Saugleistung und das vielfältige Zubehör haben allerdings einen Preis. Bei einem Ankauf über einen Vertrete kostet bereits das Grundgerät oftmals mehr als zweitausend Euro. Wer weiteres Zubehör möchte, muss noch mehr zahlen. Für einen voll ausgestatteten Hyla Staubsauger muss der Nutzer oftmals mehr als dreitausend Euro investieren.

In vielen Haushalten reicht allerdings auch ein Staubsauger von anderen Unternehmen. Die sind nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch einfacher zu erwerben. Auf dieser Internetseite präsentieren wir Ihnen einige Geräte, die durch ausgezeichnete Saugleistung und eine gute Verarbeitung überzeugen.

Diese Staubsauger kosten oftmals nicht mehr als zweihundert Euro. Über die günstigen Alternativen, die von bekannten deutschen Herstellern produziert werden, klären wir mit den Rezensionen auf, die auf dieser Internetseite publiziert werden. Vielleicht finden Sie dort eine vergleichsweise günstige Alternative zum teuren Staubsauger von Hyla.