Startseite » Ratgeber » Wie werden Polstermöbel mit dem Staubsauber am besten gesäubert?

Wie werden Polstermöbel mit dem Staubsauber am besten gesäubert?

rat-06-polsterAuch Ihre heißgeliebte Couch, der bequeme Lehnsessel oder Ihre Matratze sind Orte, an denen sich viel Staub, Tier- und Menschenhaare, sowie sonstiger Schmutz ablagert. Auch vom Körper abgestoßene kleine Hautschuppen finden sich hier zu Hauf. Diese dienen den Hausstaubmilben als Nahrung, weswegen vor allem in Matratzen und Sofas die Konzentration der Hausstaubmilben am höchsten ist.

Da diese die Auslöser für Allergien sein können, sollten sie regelmäßig bekämpft und beseitigt werden. Das einfachste Mittel die Population der Hausstaubmilben drastisch zu reduzieren, ist die regelmäßige Reinigung ihrer Polstermöbel mittels eines Staubsaugers. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der ordentlichen Reinigung achten müssen.

Wählen Sie die richtigen Düsen. Ein Aufsatz mit Bürste ist für die erste, oberflächliche Reinigung zu empfehlen. Achten Sie hierbei darauf, wie empfindlich das zu reinigende Möbelstück ist. Handelt es sich um eine robuste Oberfläche, kann durchaus eine sanfte Elektrobürste gewählt werden. Diese rotiert elektrisch betrieben, und lockert so sämtliche anhaftenden Haare und sonstigen Dreck, damit alles einfach und vollständig gesäubert werden kann. Besteht die Oberfläche jedoch aus einem sensiblen und leicht angreifbaren Material, würden Sie sich mit solch einer Elektrobürste nur das Möbelstück beschädigen. Greifen Sie daher lieber zu einem Aufsatz mit einer weichen und nicht elektronisch rotierenden Bürste, einer sogenannten Polstermöbelbürste. Auch hier werden die Haare – zwar nicht so gründlich, aber doch – gelockert, ohne jedoch den Stoff anzugreifen.

couchReinigen Sie nicht nur die Sitzflächen. Auch wenn sich dort prinzipiell mehr Dreck ansammelt – ob Tierhaare oder Krümel vom letzten Snack beim Fernsehen – auch die Rückenlehnen und Armlehnen sollten regelmäßig abgesaugt werden.

Falls möglich, heben Sie größere Sitzpolster von dem Möbel herunter und reinigen Sie auch die Fläche darunter. Drehen sie die Polster um und saugen Sie diese von allen Seiten her ab. Sollte dies nicht möglich sein, dann verwenden Sie eine Fugendüse, um so zwischen den Ritzen der Polster, sowie zwischen Sitzfläche und Rückenlehne eine ordentliche Reinigung durchzuführen.

Auch bei der Reinigung einer Matratze sollten sie diese von allen Seiten ab saugen. Um die hier sehr häufig anzutreffenden Hausstaubmilben effektiv und bestmöglich zu bekämpfen, sollten Sie sich jedoch keinesfalls nur auf die Reinigung mit dem Staubsauger verlassen, sondern dies nur als zusätzliches Mittel einsetzen. Verwenden Sie einen Matratzenschoner als Unterlage. Dieser kann einfach und regelmäßig in der Waschmaschine gewaschen werden und dient als zweite Schutzschicht neben dem Betttuch zwischen Ihrem Körper und der Matratze. Gelegentlich sollte dennoch auch der Matratzenüberzug nicht nur abgesaugt, sondern ebenfalls in der Waschmaschine gereinigt werden.

Sollten Ihre Polstermöbel Flecken aufweisen, so können auch diese oftmals recht einfach beseitigt werden. Verwenden Sie einen speziellen Polstermöbel Spray bzw. Schaum zur Reinigung.

polsterschaumEinfach das zu reinigende Möbelstück einsprühen, den Schaum einwirken und trocknen lassen. Im Anschluss daran, können die Überreste des Schaums einfach mit dem Staubsauger eingesaugt werden. Durch das Reinigungsmittel werden die Schmutzpartikel, welche den Fleck ausmachen, gelöst, gelockert und im Schaum gebunden, wodurch diese gemeinsam mit dem Schaum abgesaugt werden.

Es wirkt als würden Sie den Fleck direkt aus dem Polster saugen. Wollen Sie auf chemische Reinigungsmittel verzichten, so kann zum Beispiel eine Mischung aus Natron und Wasser verwendet werden, um den Fleck zu lösen. Achten Sie jedoch sowohl bei chemischen Reinigungsmitteln, als auch bei diversen Hausmitteln darauf, dass sie testen, ob ihr geliebtes Möbelstück das Mittel auch verträgt.

Beim sogenannten Verträglichkeitstest wenden sie das Mittel an einer kleinen, und eher verstecken Stelle an. Ist das Reinigungsmittel verträglich, so behält Ihr Möbel die ursprüngliche Farbe und das Aussehen bei. Verändert es jedoch auch nur im Geringsten die Farbe, oder wirkt sonst auch nur leicht angegriffen, sollten Sie lieber auf das Mittel verzichten, und ein anderes ausprobieren, da dieses sonst nur den kompletten Bereich angreift, ausbleicht und verfärbt.

Ähnlich wie bei Teppichen (mehr zu Teppichreinigung mit dem Staubsauger finden sie hier: (Verlinkung einfügen)) ist auch die Reinigung von Polstermöbel oder das Autoinnere mit Nassstaubsaugern möglich. Diese besitzen den Vorteil, dass Wasser und Reinigungsmittel direkt mit dem Staubsauger aufgetragen und auch wieder entfernt werden können. Wichtig zu beachten ist, dass eine Reinigung mit dem Nassstaubsauger immer nur in den Sommer Monaten bei warmem Wetter durchgeführt werden sollte, da die Feuchtigkeit in den Möbeln ansonsten zu hoch ist, als dass diese schnell trocknen könnten. Durch diese Feuchtigkeit könnten sich sehr schnell Bakterien, Keime und Schimmel im Möbel bilden, wodurch Ihr Reinigungsversuch nur zu einer Verschlimmerung der Situation geführt hätte.

Bei einer richtigen Anwendung jedoch, können diese Geräte zu einmaligen und sensationellen Ergebnissen führen, da so auch Gegenstände und Möbelstücke einer umfangreichen Nassreinigung unterzogen werden können.

01-1-Philips-Nass-Trockensauger-Aquatrio-Pro-FC7080-01-3in1-fuer-alle-Hartboeden-blauOftmals ist das Abwasser nach einer erstmaligen Nassreinigung einer Couch oder eines ähnlichen Polstermöbels schwarz vor Dreck. Unter den richtigen Voraussetzungen also, ist ein Nasstaubsauger für die Reinigung ihrer Polstermöbel eine absolute Empfehlung.

Wenn Sie sich an diese Tipps und Ratschläge halten, Ihre Polstermöbel regelmäßig, vorsichtig und mit Bedacht reinigen, dann sollte prinzipiell ein einfacher handelsüblicher Staubsauger ausreichend für gute Ergebnisse sein. Natürlich können Sie diese mit den passenden Geräten noch verbessern.

Falls nach diesen Tipps und Tricks immer noch manche Flecken zu hartnäckig sind oder falls Sie keinen Zugang zu den doch etwas teureren Nassreinigungsgeräten haben sollten, sich nicht unbedingt an die Reinigung mittels chemischer Hilfsmittel wagen wollen, oder ist Ihnen ihr Möbelstück einfach zu lieb und teuer, als dass sie daran herumexperimentieren wollen, dann lassen Sie dieses am besten professionell reinigen. Sie werden in jeder noch so kleinen Stadt perfekt ausgerüstete Profis mit der nötigen Erfahrung finden, damit auch Ihr Polstermöbel wieder glanzvoll erstrahlt.