Home » Ratgeber » i Robot Staubsauger im Vergleichstest

i Robot Staubsauger im Vergleichstest

In heutiger Zeit möchte nicht jeder gerne seine Zeit mit Staubsaugen verschwenden. Anstelle eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers schaffen sich daher viele einen sogenannten Staubsauger-Roboter an. In diesem Ratgeber über Staubsauger sollen daher auch diese neuen Reinigungsgeräte vorgestellt werden. Erfahren Sie hier, wer sich hinter der Bezeichnung i Robot verbirgt und welche Produkte der Hersteller Ihnen anbieten kann. Vielleicht gehört ja schon bald ein Saugroboter von i Robot zu Ihrem Haushalt.

Über das Unternehmen

Hinter dem Label i Robot oder iRobot verbirgt sich die gleichnamige amerikanische Aktiengesellschaft mit Sitz in Bedford. Das 1990 gegründete Unternehmen entwickelte zunächst Robotertechniken für militärische Einsatzzwecke. Ebenso wurden diverse Sicherheitsroboter hergestellt. Seit 1016 konzentriert sich iRobot ausschließlich auf die moderne HausautomationFahrbahn des iRobot Braava 390t Wischroboter im Test

Aus diesem Grund werden verschiedene Haushaltsroboter und insbesondere Saugroboter von iRobot entwickelt. Zum Produktsortiment von iRobot gehören zum Beispiel

  • Polizei- und Militärroboter,
  • Service-Roboter für die feuchte Bodenreinigung,
  • Pool-Reinigungsroboter,
  • Dachrinnen-Reinigungsroboter und
  • Saugroboter.

Welche Staubsauger von iRobot gibt es?

Staubsaugerroboter sind noch relativ neu auf dem Markt. Hier wurde zwar keiner dieser Saugroboter von iRobot einem Test unterzogen, jedoch liegen viele Testberichte von Testinstituten vor. Aus diesem Grund können Sie sich hier eingehend über die unterschiedlichen Staubsaugerroboter von iRobot informieren.

Der Saugroboter Roomba von iRobot

Die Roomba-Serie gehört zu den bekanntesten Staubsaugerrobotern. Diese flachen Geräte kommen mit jedem Untergrund zurecht und überzeugen mit einer guten Reinigungsleistung. Wie Testinstitute in einem Test herausgefunden haben, können diese Geräte auch sehr gut gegen hartnäckige Tierhaare eingesetzt werden. Ihre Leistung erhalten diese Staubsauger durch erstklassige Lithium-Ionen-Akkus. Unterseite des IRobot Roomba 865 Saugroboter im Test

Wie auch bei vielen anderen aktuellen Saugrobotern, können Sie Ihren Roomba per Smartphone oder Tablet per Wifi steuern und programmieren. Eine Eckenreinigungsfunktion ist ebenso an Bord, wie ein Absturzsensor. Die Top-Modelle verfügen über einen speziellen Allergen-Filter. Die Saugbürsten sind mit einer Selbstreinigungsfunktion versehen, sodass ein verheddern von Staub und Haaren ausgeschlossen ist.

Mithilfe der sogenannten Dirt-Detect-Technologie erkennen diese Geräte automatisch stark verschmutzte Bodenbereiche und können dementsprechend darauf besser mit einer gründlichen Reinigung reagieren. Interessant ist der Clean-Map-Bericht. Hierüber können Sie sich auf einer Raumkarte anzeigen lassen, wo und wie genau Ihr Roomba einen Raum gereinigt hat.

Die Roomba-Serie gibt es in vielen verschiedenen Größen und Leistungsklassen. Die kreisrunden und sehr flachen Modelle passen unter nahezu jedes Möbelstück.

Hindernisse werden zuverlässig erkannt, sodass hiernach eine sofortige Richtungsänderung angezeigt wird. Dennoch werden auch die hinter einem Hindernis liegenden Bereiche ebenso gereinigt. 

Falls die Akkuleistung einen bestimmten Schwellenwert unterschreitet, fährt der Roomba selbstständig zu seiner Ladestation und kann danach seine Arbeit an der letzten Position wieder aufnehmen.

Der Wischroboter Braava von iRobot

Passend zur vorgenannten Saugroboter-Serie Roomba bietet Ihnen iRobot auch einen Bodenwischroboter an. Dieser soll her der Vollständigkeit halber vorgestellt werden. Ähnlich wie ein herkömmlicher Saugroboter können die Braava-Modelle Fußböden feucht und trocken reinigen. Je nach Modell lassen sich damit bis zu 32 m² im Nasswischmodus reinigen. Auf einen Absturzsensor müssen Sie hier ebenso wenig verzichten, wie auf eine praktische App-Steuerung. Die Bodenreinigung kann wahlweise mit Einweg-Tüchern oder waschbaren Mehrzwecktüchern erfolgen.

Die Besonderheiten der iRobot Staubsauger

Die wichtigsten Highlights der iRobot Staubsauger können Sie nachfolgend noch einmal nachlesen. Die Auflistung erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch wenn hier kein eigener Test der Staubsaugerroboter von i Robot durchgeführt worden ist, liegen ausreichende Informationen von Testinstituten und Kunden vor.

Wifi-Anbindung und App-Steuerung

Die iRobot Saugroboter lassen sich mit einem Wifi-Netzwerk verbinden. Die Steuerung und Programmierung erfolgt über eine kostenfreie App. Sie können über Ihr Smartphone oder Tablet diese Saugroboter steuern und programmieren. Wie bei vielen anderen Modellen anderer Hersteller auch, können hier verschiedene Reinigungsmodi und Zeitpläne eingestellt werden. IRobot Roomba 605 Saugroboter mit Sensor im Test

Dirt-Detect-Technologie

Ihr Roomba Staubsaugerroboter kann dank der Dirt-Detect-Technologie stark verschmutzte Bodenbereiche in Ihrem Haushalt sofort erkennen und reagiert diese wesentlich gründlicher. Die Doppelbürsten im Geräte sind für alle harten Oberflächen und Teppichböden konzipiert. Sie nehmen feinen bis groben Schmutz besonders gut auf.

Hochwertige Filtertechnologien

Die Saugroboter besitzen spezielle Allergen-Filter, mit denen die Abluft gereinigt wird. Dadurch sind diese Geräte auch für Allergiker-Haushalte von Interesse. Die Filter können Sie größtenteils auswaschen.

Bürsten mit Reinigungsfunktion

Die Saugroboter besitzen spezielle Reinigungsbürsten, die über eine Selbstreinigungsfunktion verfügen. Auf diese Weise können Fusseln und Haare nicht mehr auf der Bürstenrolle verheddern. iRobot Roomba 772e Staubsaugroboter überwältigt Hindernisse im Test

Clean-Map-Bericht

Um das Reinigungsergebnis der Saugroboter nachvollziehen zu können, bieten die Geräte per App eine Möglichkeit, den Reinigungsverlauf in den Räumen bildlich darzustellen. Diese Funktion ist bei iRobot als Clean-Map-Bericht bekannt.

Ultraschall-Sensor

An der Vorderseite der Roomba Saugroboter befindet sich ein effizienter Ultraschall-Sensor. Dieser Sensor erkennt Hindernisse zuverlässig und vermeidet somit Beschädigungen am Gerät und an den Möbeln.

Unterhalb und an den Seiten des Saugroboters sind weitere Sensoren montiert, die Treppenabsätze erkennen. Somit wird zuverlässig verhindert, dass Ihr teurer Roomba versehentlich eine Treppe hinabstürzt. 

Fazit:

Von oben der iRobot Roomba 681 Saugroboter im TestDie iRobot Staubsauger gehören zur Kategorie der Staubsaugerroboter. Andere Haushaltsstaubsauger werden von diesem Hersteller nicht angeboten. Neben verschiedenen Saugroboter-Modellen bietet der Hersteller auch sogenannte Nass- und Trocken-Wischroboter an. Diese gehören aber eigentlich nicht hier zu diesem Staubsauger Ratgeber.

Diese innovativen Saugroboter von iRobot können Sie im mittleren bis gehobenen Preissegment finden. Wer sich ausschließlich für Staubsaugerroboter interessiert, der ist bei iRobot gut aufgehoben. Die Modelle können zum Kauf empfohlen werden.

Check Also

Nilfisk VP 300 Hepa für Gewerbe im Staubsauger Test

Nilfisk Staubsauger im Vergleichstest

Es müssen nicht immer die herkömmlichen Haushaltsstaubsauger sein, die benötigt werden. In vielen Fällen suchen …