Home » Ratgeber » Woran erkenne ich, dass ein Staubwedel ausgetauscht werden muss?

Woran erkenne ich, dass ein Staubwedel ausgetauscht werden muss?

Um immer sicherzustellen, dass der Staub ordentlich entfernt wird, muss auch der Staubwedel regelmäßig kontrolliert werden. Doch auch bei guter Pflege lebt kein Staubwedel ewig. Auch der beste Staubwedel muss irgendwann ausgetauscht werden.

Doch wann ist es soweit? Welche Anzeichen gibt es die zeigen, dass der Staubwedel bald ausgetauscht werden muss? Wir fassen ein par der gängigen Anzeichen zusammen:

Unabhängig vom Material

Trotz ordentlichem Staubwischen wird der Staub mehr aufgewirbelt als eingefangen? Dann kann es sein, dass der Staubwedel bereits ausreichend Staub aufgenommen hat und nicht mehr in der Lage ist, noch weitere Staubpartikel aufzunehmen. Spätestens dann sollte der Staubwedel genauer unter die Lupe genommen werden.

Eine erste Möglichkeit, herauszufinden, ob der Staubwedel ausgetauscht werden muss, ist, wenn auch durch Ausschütteln keine Besserung erreicht werden kann. Dann sind die Borsten bereits so strapaziert, dass keine ausreichende Staubaufnahme mehr möglich ist.

Staubwedel aus Naturmaterialien

Staubwedel Straußenfeder Mini 32 cmBei Staubwedeln aus Naturmaterialien muss generell nur selten ein Austausch erfolgen. Bei regelmäßigem Ausklopfen erübrigt sich der Austausch schnell von selbst.

Ein Anzeichen dafür, dass der Staubwedel trotz guter Pflege ausgetauscht werden sollte ist ein Zusammenkleben der Fasern.

Sobald sich die Fasern nicht mehr voneinander lösen lassen kann auch nicht mehr ausreichend Staub aufgenommen werden. Dies führt zu Beispiel zu einer verfilzt wirkenden Oberfläche, die ab einem bestimmten Grad auch nicht gut für empfindliche Oberflächen ist. Dann wird es Zeit, den Staubwedel auszutauschen.

Staubwedel aus synthetischen Materialien

Das StaubWunder flexi - der ausziehbare Teleskop - Staubwedel 1, farblich sortiertSynthetische Staubwedel haben generell wie bereits erwähnt eine geringere Lebensdauer als Staubwedel aus Naturmaterialien. Ein Problem ist, dass die Staubwedel aus Synthetik-Materialien ihre Form mit der Zeit verlieren.

SO fallen die Borsten oft nicht mehr in die Ursprungsform zurück, sondern bekommen Knicke.

Diese Knicke führen dazu, dass der Staub nicht mehr komplett aufgenommen wird. Zudem können empfindliche Möbelstücke und Oberflächen dadurch beschädigt und zerkratzt werden. Spätestens dann sollte ein Staubwedel aus Synthetik-Materialien ausgetauscht werden.

Ein austauschbarer Kopf beim Staubwedel als Lösung

Leifheit Staubwedel Duster XL mit antistatischen MikrofasernDa die Reinigung eines Staubwedels oft sehr schwierig, zeitaufwendig und lästig ist greifen mittlerweile immer mehr Staubwedel auf das Prinzip des austauschbaren Kopfes zurück. Bei diesen Modellen wird bei Bedarf der Kopf gewechselt, der Stiel hingegen kann weiterhin genutzt werden.

Dabei ist es egal, ob es sich um einen festen oder um einen biegsamen Stiel handelt. Wer einen Staubwedel mit austauschbarem Kopf kaufen möchte sollte sich vor dem Kauf über den Einsatzzweck und daraufhin über den Stiel Gedanken machen.

Während ein flexibler Stiel vor allem für schwer erreichbare Ecken und Kanten geeignet ist, die oft auch mit Einbuchtungen versehen sind, ist ein fester Stiel stabiler und kann auch hoch gelegenen verkrusteten Staub problemlos entfernen.

Im Idealfall ist ein fester Stiel teleskopartig gebaut und kann so bei Bedarf auch ausgezogen und an besondere Höhen angepasst werden. So kann sichergestellt werden, dass nur ein Teil ausgetauscht und nicht gleich ein komplett neuer Staubwedel angeschafft werden muss. Das schont Ressourcen und den Geldbeutel. Zudem ist es einfach den Kopf auszutauschen und man geht diese Sache schnell an.

Ein weiterer Vorteil bei den Wechselköpfen liegt darin, dass verschiedene Köpfe für unterschiedliche Einsatzzwecke angeschafft werden können. Einige der Aufsätze sind mit einer speziellen Schicht aus Wachs oder Öl versehen, womit sie den Möbeln eine gewisse Pflege verleihen.

Meist sind die se Köpfe nur eine begrenzte Zeit lang benutzbar. Es kann so ein Kopf für jede Situation vorhanden sein, der Stiel hingegen muss nur einmal gekauft werden. Besonders praktisch ist die schnelle Wechselmöglichkeit die auch einen jederzeit sauberen Kopf ermöglicht. So kann schnell wieder ein optimales Reinigungsergebnis erzielt werden, während vor dem Austausch des gesamten Staubwedels meist doch zuerst zurück geschreckt wird.

Leifheit Staubwedel Duster XL - mit antistatischen Mikrofasern

Neuer Bezug für den Staubwischer als Lösung

Bei einem Staubwedel ist die Reinigung wie beim Staubwedels oft schwierig, langwierig und lästig.

Wie beim Staubwedel gibt es auch beim Staubwischer einige Modelle, in denen ein Teil ausgetauscht werden kann:

Einige Staubwischer besitzen die Möglichkeit, den Bezug auszutauschen. Bei Bedarf kann so der Bezug einfach ausgetauscht werden. Der Stiel und das restliche Gestell können beim Auswechseln des Bezugs weiter benutzt werden.

Neben Ressourcen wird dadurch auch der Geldbeutel geschont. Außerdem ist der Austausch des Bezugs deutlich schneller erledigt als der Kauf eines neuen Staubwedels oder das mühselige Auswaschen des alten Bezugs. Dadurch wird schnell wieder ein gutes Reinigungsergebnis herbeigeführt.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass verschiedene Bezüge für unterschiedliche Bodenbeläge angeschafft werden können:

Wer kennt nicht das Problem, wenn in einer Wohnung Teile gefliest sind, andere besitzen Parkett-Boden und wieder andere gar PVC. Alle Bodenbeläge verlangen nach unterschiedlichen Reinigungsarten- Während Fliesen oft recht nass gewischt werden müssen sollte bei Holzböden auf zu viel Wasser verzichtet werden um ein Aufquellen des Holzes zu vermeiden.

Mit einem auswechselbaren Bezug gehört dieses Problem der Vergangenheit an da einfach für jeden Boden ein separater Bezug benutzt werden kann. Das sorgt nicht nur für ein ideales Reinigungsergebnis sondern auch für eine längere Haltbarkeit der Bezüge.

Wir haben die Anzeichen zum Austauschen eines Staubwedels nochmals zusammengefasst:

  • Es kann mit dem Staubwedel nur noch eine geringe Anzahl an Staub aufgenommen werden und der Staub scheint sich eher zu verteilen als dadurch angezogen zu werden
  • Der Staubwedel ist gräulich verfärbt was auf eine zu hohe Staubbelastung des Staubwedels deutet
  • Der Staubwedel hinterlässt schmutzige Spuren auf der zu reinigenden Fläche
  • Die Oberfläche wirkt bei Staubwedeln aus Lammwolle verfilzt
  • Die Borsten bei synthetischen Staubwedeln sind umgeknickt
  • Der Staubwedel hat an Struktur verloren
  • Die Fasern des Staubwedels sind abgeknickt
  • Die Fasern des Staubwedels sind zusammengeklebt
Wenn eines der oben aufgeführten Anzeichen zutrifft und es sich nicht um einen Staubwischer mit auswechselbarem Bezug oder einen Staubwedel mit austauschbarem Kopf handelt, dann sollte über einen Austausch des Staubwedels nachgedacht werden.

Andernfalls können Oberflächen der Möbel beschädigt werden, Dreck und Staub wird wahllos verteilt und im schlimmsten Fall hinterlässt sich bereits im Staubwedel festgesetzter Schmutz unschöne Spuren auf Wänden und Möbeln. Hier hilft meist keine Reinigung mehr, sondern der Staubwedel muss gewechselt werden.

Check Also

Blauer Numatic Nass und Trockensauger Charles im Staubsauger Test

Numatic Staubsauger im Vergleichstest

Haushaltsstaubsauger werden in jeder Wohnung benötigt. Dabei müssen diese Geräte keinesfalls langweilig aussehen. Ein Beispiel …